Anzeige Lagerbestand bei Hauptartikeln mit und ohne Eigenschaften und Attributen im Frontend

Die Auffindbarkeit eines Artikels im Artikelstamm des Onlineshops ist enorm wichtig. Je mehr Informationen man abbildet, um so größer die Wahrscheinlichkeit, das dieser gefunden wird. Sowohl vom Kunden über die Suchmaschine oder direkt im Shop über die normale oder erweiterte Suche.

Als Service für den Kunden, kann man im Frontend u.a. diverse andere Merkmale eines Artikels abbilden. Dies ist zum Beispiel der verfügbare Lagerbestand. Nebst dem psychologischen Effekt, das gegebenenfalls ein Artikel nicht mehr in größerer Stückzahl verfügbar ist und man sich den sicherheitshalber 1x mehr bestellt und hinlegt, kann es auch vorkommen, dass andere Mitbewerber bzw. Shopbetreiber genau diese Information für beispielsweise Marketingaktionen nutzen wollen. Ist nur ein mögliches Szenario. Stichwort: EOL-Produkte (End-of-life) ohne näher auf die Thematik einzugehen.

Nun, wie kann man auf der einen Seite für Gäste den Bestand anzeigen lassen, aber auch dafür sorgen nicht die tatsächliche Menge abzubilden. Da gibt es mehrere Möglichkeiten, wobei ich jedoch gerne nur 1 Variante vorstellen möchte:

An dieser Stelle spielt es keine Rolle, ob das Produkt ein Hauptartikel, also für sich alleine steht oder ein Hauptartikel mit Eigenschaften / Attributen /Varianten / Variationen ist. Sobald zum Beispiel der Artikel einen Lagerbestand von größer gleich 10 Stück aufweist, kann man direkt folgendes anzeigen lassen:

Lagerbestand Eigenschaften / Attribute / Variationen / Varianten - mehr als 10 Verfügbar

Ist der Warenbestand kleiner gleich 9, so wird der tatsächliche Wert angezeigt. Beim Umswitchen der Eigenschaften / Attributen /Varianten / Variationen wird natürlich die korrekte Anzeige mit dem Kriterium des Bestandes angezeigt.

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, wenn auch Sie die Anzeige des Lagerbestandes bei Hauptartikeln mit und ohne Eigenschaften und Attributen im Frontend via Modul in Ihrem Shop, wie z. B. Gambio, modified Shopsoftware, oder andere, ändern möchten. Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular!

Preise von Herstellern / Lieferanten halb- oder vollautomatisch aktualisieren

Jeder Mitarbeiter oder Shopadmin kennt das Problem, wenn es darum geht, dass es seitens des Großhändlers Preisänderungen gibt, und diese im Shop eingepflegt werden müssen.

Welche Möglichkeiten gibt es im Moment, diese Preise in einem Standard Onlineshop zu aktualisieren:

1. Man ruft jeden Artikel einzeln auf, schaut nach, ob es tatsächlich einen neuen Preis gibt und hinterlegt diesen. Bei zum Beispiel 100 000 Artikeln, ist dies aus unserer Sicht, eine regelrechte Strafarbeit und Verschwendung von Zeit und Mitarbeiter-Ressourcen.

2. Bei allen XTC-basieren Webshops gibt es die sogenannte Import-/Export-Schnittstelle, wo man Artikel hin und her schieben kann, um Änderungen vorzunehmen. Dieser hat einen bestimmten Satzaufbau, an den man sich strickt halten muss, damit der Abgleich sauber funktioniert. Hier ein Auszug aus der Datei der Gambio GX3 v3.4.0.0:

„XTSOL“|“p_id“|“p_model“|“p_stock“|“p_sorting“|“p_startpage“|“p_startpage_sort“|“p_shipping“|“p_tpl“|“p_opttpl“|“p_manufacturer“|“p_fsk18″|“p_priceNoTax“|“p_priceNoTax.1″|“p_priceNoTax.2″|“p_priceNoTax.3″|“p_tax“|“p_status“|“p_weight“|“p_ean“|“code_isbn“|“code_upc“|“code_mpn“|“code_jan“|“brand_name“|“p_disc“|“p_date_added“|“p_last_modified“|“p_date_available“|“p_ordered“|“nc_ultra_shipping_costs“|“gm_show_date_added“|“gm_show_price_offer“|“gm_show_weight“|“gm_show_qty_info“|“gm_price_status“|“gm_min_order“|“gm_graduated_qty“|“gm_options_template“|“p_vpe“|“p_vpe_status“|“p_vpe_value“|“p_image.1″|“p_image.2″|“p_image.3″|“p_image“|“p_name.en“|“p_desc.en“|“p_shortdesc.en“|“p_checkout_information.en“|“p_meta_title.en“|“p_meta_desc.en“|“p_meta_key.en“|“p_keywords.en“|“p_url.en“|“gm_url_keywords.en“|“p_name.de“|“p_desc.de“|“p_shortdesc.de“|“p_checkout_information.de“|“p_meta_title.de“|“p_meta_desc.de“|“p_meta_key.de“|“p_keywords.de“|“p_url.de“|“gm_url_keywords.de“|“p_cat.en“|“p_cat.de“|“google_export_availability“|“google_export_condition“|“google_category“|“p_img_alt_text.en“|“p_img_alt_text.1.en“|“p_img_alt_text.2.en“|“p_img_alt_text.3.en“|“p_img_alt_text.de“|“p_img_alt_text.1.de“|“p_img_alt_text.2.de“|“p_img_alt_text.3.de“|“p_group_permission.0″|“p_group_permission.1″|“p_group_permission.2″|“p_group_permission.3″|“specials_qty“|“specials_new_products_price“|“expires_date“|“specials_status“|“gm_priority“|“gm_changefreq“|“gm_sitemap_entry“|“p_qty_unit_id“|“p_type“

Und? Schon mal diesen Aufbau mit der XTSOL-Datei gesehen? Die meisten User sind jedoch aus Erfahrung damit überfordert und wissen gar nicht, was sie damit anfangen sollen. Auch werden sie meist aus der Schnittstellenbeschreibung nicht schlau daraus.

Wie Sie sehen, gibt es keine adäquate Lösung mit der man vernünftig arbeiten kann.

Ich möchte Ihnen 2 Varianten vorstellen, womit man definitiv effizienter und bequemer Arbeiten kann.

Variante 1, die schnelle manuelle Version der Preisänderung:

Einfach Artikelnummer, Preis und/oder sogar Lieferzeit eingeben, wie Sie im unteren Bild sehen.

Variante 2, die schnelle und zeitsparende Methode:

Die Datei, und das können Sie mit einer x-beliebigen Datei von Ihrer Quelle (Hersteller, Distributoren bzw. Großhändlern etc.) machen, brauch nur einen bestimmten Satzaufbau haben und schon können in einem ganzen Rutsch alle Artikelpreise vollautomatisch geändert werden. Anbei noch ein Screenshot, wie das Ganze aussehen kann:

Automatisches Preisupdate

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, wenn auch Sie Ihre Preise automatisch via Modul in Ihrem Shop, wie z. B. Gambio, modified Shopsoftware, Magento, Shopware, Oxid oder andere, ändern möchten. Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular!

Musterbestellung von Produkten zur Ansicht

In manchen  Branchen werden vor dem Kauf der eigentlichen Produkte in größeren Mengen „kostenlose Muster zur Ansicht“ bestellt. Das können Stoffe, Böden, Tapeten, usw. sein. Sind die potentiellen Käufer positiv überrascht, so kann der Kauf eingeleitet werden.

Leider gibt es derzeit mir kein bekanntes eigenständiges Modul aus dem beispielsweise Shopsystem Gambio oder andere XTC-Forks, womit man Muster bestellen kann, da dieses Thema noch stiefmütterlich behandelt wird.

Sicherlich kann man über Attribute/Eigenschaften/Varianten mit Minus-Beträgen arbeiten oder das „Woanders günstiger“ bzw. „Frage zum Produkt“ Modul so modifizieren, um dafür dann die Anfragen zu generieren, aber eine Ideale und einfache Lösung sieht anders aus.

Man könnte zum Beispiel einen Schalter bei dem Produkt einbetten, wo der Kunde beim Klick automatisch auf ein individuell gestaltetes und dafür ausgerichtetes Kontaktformular weitergeleitet wird.

Eine relative einfache und zugleich updatesichere Variante.

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, wenn auch Sie Ihren Kunden ein Modul zur Musterbestellung in Ihrem Shop, wie z. B. Gambio, modified Shopsoftware oder andere, anbieten möchten. Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular!

 

 

Unterschiedliche Versandkosten bei den Versandarten für Kundengruppe B2C und B2B hinterlegen

Das man „Nicht erlaubte Versandarten“ oder „Nicht erlaubte Zahlungsweisen“ für jede Kundengruppe hinterlegen kann, ist nicht neu und funktioniert schon viele Jahre stabil in den XT-basierenden E-Commerce Onlineshops, wie zum Beispiel: Gambio, OSCommerce (OSC), XT:Commerce Version 3 (XTC), Modified Shopsystem, ECB SEO Shop und weitere.

Jedoch gibt es einen Haken: Sobald man für bestimmte Kundengruppen, die ein und dasselbe Versandmodul benutzen 2 unterschiedliche Versandpauschalen hat, besteht keine Möglichkeit diese zu hinterlegen. Also: Angenommen Sie arbeiten mit 2 verschiedenen Kundengruppen, welche da sind: B2C und B2B. Nun möchten Sie aber, dass die Verbraucher, also Ihre Endkunden, andere Versandkosten haben, als Ihre Händler, weil Sie hier einfach eine andere Kalkulation hinter haben.

An dieser Stelle sind keine Grenzen gesetzt, was bedeutet, dass diese Funktionalität mit fast allen Standard-Modulen funktioiert:

Modul (Modulname)
Artikel-Versandkosten (gambioultra)
Chronopost Zone Rates (chronopost)
Deutsche Post (dp)
DHL Österreich (dhl)
DPD (dpd)
FedEx Express Europa (fedexeu)
Hermes-Versand (hermesprops)
Interkurier Express (interkurier)
Österreichische Post AG (ap)
Pauschale Versandkosten (flat)
Schweizerische Post (chp)
Selbstabholung (selfpickup)
United Parcel Service Express (upse)
United Parcel Service Standard (ups)
Unversicherter Versand (zones)
Versandkosten nach Preis/Gewicht (table)
Versandkosten pro Stück (item)
Versandkostenfrei (freeamount)
Versicherter Versand (zonese)

und weitere…

Hier zwei Beispiele mit den Modulen „Pauschale Versandkosten“ und „Versandkostenfrei“ für B2C und B2B:

Versandkostenfrei für B2C und B2B

Pauschale Versandkosten (flat) für B2C und B2B

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, wenn auch Sie Ihren Kunden unterschiedliche Versandkosten bei den Versandarten für Kundengruppe B2C und B2B in Ihrem Shop, wie z. B. Gambio, modified Shopsoftware oder andere, gewähren möchten. Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular!

Produkte von getätigten Bestellungen erneut in den Warenkorb legen

Angenommen Sie haben als Kunden eine Bestellung im Onlineshop gemacht. Die Bestellung enthält 20 Positionen und Sie möchten exakt diese Produkte erneut bestellen. Finden es allerdings als Kunden sehr benutzerunfreundlich, wenn man im Kundenkonto absolut keine Möglichkeit hat, bei der Bestellung per Schalter die Artikel nicht erneut in den Warenkorb legen kann. Das bedeutet, dass der Verbraucher die Produkte mühselig und erneut raussuchen muss und diese 20 Mal in den Warenkorb legen muss. Und wird nicht nur 1 Artikel benötigt, sondern mehr von diesem, so ist ein Klick mehr notwendig.

Steigerung von Usability, Effizienz und Mehrwert für den Käufer ist das Motto eines kleinen Schalters der im Kundenkonto bei der jeweiligen Bestellung angezeigt wird. Manchmal sind es nur die einfachen Dinge, die das Einkaufen zum Erlebnis machen.

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, wenn auch Sie per Knopfdruck die Artikel einer Bestellung in den Warenkorb legen möchten und dies in Ihrem Onlineshop realisiert haben möchten. Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular!

Händlersuche / Händler auf der Contentseite anzeigen

Onlineshopsysteme werden von Herstellern oft für das Großhandels-/Fachhandelsgeschäft benutzt. Jedoch fehlt manchmal die Möglichkeit, bestimmte Kunden für den stationären Handel und/oder den Versandhandel freizuschalten und auf der eigenen Webseite darzustellen.

Dieses Modul ermöglicht Ihnen einen vollautomatischen Prozess in Ihr bestehenden Onlineshop zu integrieren. Der Kunde kann in dem normlen Anmeldeprozess bei der Registierung seiner Kundendaten (im Frontend) selbst eintscheiden, ob er angezeigt werden möchte oder nicht. Das selbe gilt für den Admin im Backend bei der manuellen Anlage des Kunden.

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, wenn auch Sie eine Händlersuche in Ihrem Shop, wie z. B. Gambio, modified Shopsoftware, Magento, Shopware, Oxid oder andere, implementieren möchten. Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular!

Kunden zusätzlich einen Rabatt/Discount gewähren ab einem gestaffelten Warenkorbwert

Rabatte, Coupons und Gutscheine werden gerne von Kunden angenommen. Wird der Verbraucher dann noch darauf aufmerksam gemacht, dass er zusätzlich zu den Ermäßigungen ein Skonto/Rabatt ab einer gewissen Bestellsumme bekommt, so ist der potentielle Ansporn aus Sicht des Kunden mehr zu bestellen, gegeben.

Was mit Staffelpreisen bei Produkten funktioniert, kann auch allgemein mit prozentualen Werten gestaffelt nach Warenkorbsumme gelöst werden.

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, wenn auch Sie Ihren Kunden zusätzlich einen Rabatt/Discount ab einem gestaffelten Warenkorbwert in Ihrem Shop, wie z. B. Gambio, modified Shopsoftware, Magento, Shopware, Oxid oder andere, gewähren möchten. Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular!

Kontoerstellung/Kundenanmeldung im Shop mittels Double-Opt-in-Verfahren

Die missbräuchliche Nutzung personenbezogener Daten im Internet ist leider, wie im wahren Leben, häufig ein großes Problem und führt meist zum Ärger. Der Kunde (das Opfer) ärgert sich darüber, dass er a) eine E-Mail bekommen hat und b) auch noch ein Kundenkonto erstellt haben soll. Ob die Zusendung einer E-Mail ohne vorheriger Zustimmung rechtlich zulässig ist, kann Ihnen an dieser Stelle ein Rechtsanwalt beantworten.

Damit man nicht x-beliebige Kontaktdaten insbesondere E-Mailadressen von Personen zur Erstellung eines Kundenkontos mißbraucht und anschließend der Shop nach erfolgter Registrierung einfach eine E-Mail an diese Person schickt, könnte man eine Funktionalität in den Registrierungsprozess einbauen, dass derjenige erst nach Erhalt einer sogenannten Bestätigungsmail und anklicken eines Links, die tatsächliche Erstellung des Kundenkontos bestätigt. Andernfalls könnte die E-Mail, mit zum Beispiel folgendem Inhalt, ignoriert werden:

Sie können diese E-Mail ignorieren, wenn Sie kein Kundenkonto erstellt haben. Wenn Sie noch weitere Fragen haben, können Sie sich gerne an unseren Kundenservice wenden.

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, wenn auch Sie die Kontoerstellung / Kundenanmeldung mittels Double-Opt-in-Verfahren in Ihrem Onlineshopsystem, wie z. B. Gambio, modified Shopsoftware, Magento, Shopware, Oxid oder andere, realisiert haben möchten. Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular!

Wechselkurse von ausländischen Währungen / Devisen automatisch mit dem Shop abgleichen

In Shopsystemen ist die Darstellung von Fremdwährungen relativ unproblematisch. Hinter jeder ausländischen Währung kann man einen festen Wert für die Umrechnung hinterlegen.

Ein Beispiel hierzu (€ EUR/$ USD):

Wert (bei Standardwährung 1.00000000): 1.55792999

Somit ergeben 30,00EUR = 46,74 USD.

Wer mit tagesgenauen Werten arbeitet, vermisst jedoch in den meisten Fällen eine Automatisierung im Shop (Plugin), dass der Wechselkurs quasi dynamisch im Webshop abgeglichen wird.

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, wenn auch Sie Wechselkurse von ausländischen Währungen / Devisen automatisch mit Ihrem Shopsystem, wie z. B. Gambio, modified Shopsoftware, Magento, Shopware, Oxid oder andere, abgleichen möchten. Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular!

Versandkosten prozentual nach Warenwert ermitteln und anzeigen

In der Regel gibt es für den Versand eine Pauschale. Je nach Ausrichtung der Vertriebsstruktur des Händlers noch eine Unterteilung nach Zonen.

Besondere Module, wie Versandkosten nach Preis/Gewicht, Stück oder artikelabhängig können natürlich auch vorkommen.

Manchmal eben benötigt man individuelle Module, die nicht Standard sind, wie zum Beispiel die Ermittlung und Anzeige der Versandkosten nach der Gesamtsumme der Artikel im Warenkorb.

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, wenn auch Sie die Versandkosten prozentual nach Warenwert in Ihrem Onlineshopsystem, wie z. B. Gambio, modified Shopsoftware, Magento, Shopware, Oxid oder andere, ermitteln und anzeigen möchten. Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular!