Den Betrag der MwSt in der Bestellzusammenfassung bei der Mehrwertsteuer anzeigen

Sie möchten in der Bestellzusammenfassung, also in dem Summenblock bei Zwischensumme, Versand und Mehrwertsteuer, den prozentualen Betrag der MwSt angezeigt bekommen haben?

Mit Boardmitteln ist dies leider nicht möglich. Damit man diese Funktionalität implementieren kann, sind Zusatzanpassungen notwendig. Dann kann diese zum Beispiel in der Bestellbestätigung oder Rechnung angezeigt werden.

Hier ist ein Bild des Moduls:

Betrag der Mehrwehrtsteuer (MwSt) anzeigenZögern Sie nicht uns zu kontaktieren, wenn auch Sie den Betrag der MwSt in der Bestellzusammenfassung bei der Mehrwertsteuer in Ihrem Onlineshop, wie z.B. dem Gambio GX Shopsystem oder anderen XTCommerce basierenden Shops, realisiert haben möchten. Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular!

Abweichende E-Mailadresse für den Versand von Rechnungen

Sie möchten, wenn Sie eine Bestellung im Onlineshop aufgeben, eine abweichende E-Mailadresse hinterlegen?

Dann sollte dieses Modul interessant für Sie sein.

Mit diesem Plugin können Sie während des Bestellvorganges in einem separaten Feld den Rechnungsempfänger selbst bestimmen. Einfach E-Mailadresse eintragen und fertig.

Die eingetragene E-Mail wird in der Bestellung angezeigt. Wenn Sie dann eine Rechnung schreiben und diese via Mail verschicken wollen, wird dieses Feld für das Zusenden herangezogen.

Ihre E-Mail von Ihrem Kundenkonto bleibt unberührt.

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, wenn auch Sie ein separates Feld für die Rechnungsmail in Ihrem Onlineshop, wie z.B. dem Gambio GX Shopsystem oder andere, realisiert haben möchten. Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular!

Kennzeichnung von Produkten im Onlineshop nach der CLP-Verordnung mit Gefahrenpiktogrammen

Es gibt viele gesetzliche Vorschriften, an die sich ein Shopbetreiber zu halten hat. Oft kosten diese Gesetzesänderungen dem Shopbesitzer viel Zeit und Nerven, um diese ggfs. im Shopsystem abzubilden. Abmahnungen und Bußgelder können dann schnell existenzbedrohend werden, wenn man kein Geldpolster hat.

Wer mit chemischen Stoffen und Gemischen zum Beispiel einen Onlinehandel betreibt, ist u.a. gesetzlich dazu verpflichtet, Produkte, die kennzeichnungspflichtig nach der CLP-Verordnng (CLP steht für Classification,  Labelling  and  Packaging) sind, diese auch im Shop deutlich zu kennzeichnen. Dazu gibt es im Internet eine Menge an Literatur.

Ähnlich wie bei dem EEK-Energieeffizienzklassen-Modul, gibt es hier sogenannte Gefahrengutpiktogramme, die Bestandteil eines jeden sichtbaren Gefahrenettikets sind. Das Gefahrenettiket beinhaltet aber auch noch viele andere Informationen.

Die Gefahrenpiktogramme sind Teil des internationalen harmonisierten Systems zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien. Die Abkürzung hierfür ist GHS (Globally Harmonized System of Classification and Labelling of Chemicals).

Welche genauen Vorschriften auf Sie zutreffen, müssen Sie mit einem Juristen klären, da ich keine Rechtberatung geben kann und darf.

Wobei ich Ihnen helfen kann:

Sie benötigen ein Modul, welches die Gefahrenpiktogramme produktbezogen ausgibt, ohne diese mühselig in die Beschreibung einzubetten?

Im Adminbereich beim Produkt haben Sie eine einfache Übersicht der Piktogramme als Bilddatei, die Sie per Checkbox anklicken können. Die Bilder, die Sie gekennzeichnet haben, erscheinen dann automatisch im Frontend bei dem Produkt.

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, wenn auch Sie die Gefahrenpiktogramme in Ihrem Onlineshop, wie z.B. dem Gambio GX Shopsystem oder andere, realisiert haben möchten. Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular!

Newslettermarketing – Produkte gezielt verkaufen

Wussten Sie eigentlich, dass Newslettermarketing ein mächtiges Instrument ist, wenn man es richtig beherrscht und einsetzt?

Wenn es um den Vertrieb von Produkten im Onlineshop geht, so gibt es viele interessante und effektive Maßnahmen, den Umsatz im Shop anzukurbeln.

Heute möchte ich kurz auf das Thema Newsletter bzw. Newslettermarketing eingehen und eine Technik von vielen vorstellen, um den Umsatz zu steigern:

Eine Form des Verkaufens von Artikeln oder Dienstleistungen ist das direkte Ansprechen von Folgeprodukten.

Sie fragen sich jetzt, woher das Newslettersystem weiß, welcher Kunde, welches Produkt gekauft hat?

Dafür müssen Sie zunächst technisch eine Vorrichtung schaffen, damit diese Information auch in die Datenbank kommt, um das System zu füttern.

Schließlich wollen wir, dass Kunde Meier, der das Produkt A gekauft hat, nicht nocheinmal angeschrieben wird und nun Folgeprodukt B kauft.

Das gezielte Verkaufen von bestimmten Produkten kann in vielen Unternehmen Sinn machen, wenn es Aufbauprodukte zu vorherigen Käufen gibt und Sie Newslettermarketing personlisieren möchten.

Je gezielter Sie den Kunden ansprechen umso größer die Wahrscheinlichkeit, dass Sie dadurch einen Folgekauf generieren, weil die Newsletter nicht allgemein an alle Kunden ausgerichtet sind.

Ferner vermeidet man, das jene Kunden nicht unnötig angeschrieben werden und ggfs. von der E-Mail genervt sind, weil das beworbene Produkt schon gekauft worden ist.

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, wenn auch Sie gezieltes Newslettermarketing mit z. B. der Gambio Onlineshopsoftware, modified Shopsoftware oder anderen Gegebenheiten verknüpfen möchten. Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular!

Anzeige EAN-/GTIN-Nummer beim Hauptartikel mit oder ohne Attribute bzw. Eigenschaften in der Detailansicht vom Artikel

Die EAN (European Article Number) oder auch bekannt als GTIN (Global Trade Item Number) findet immer mehr an Relevanz, was die Abbildung an Informationen im Onlineshop betrifft.

Shopbetreiber wissen, wer seine Produkte bei Amazon listen möchte, kommt um eine EAN/GTIN nicht mehr aus.

Um den Kunden einen Mehrwert zu geben, möchten die Shopbesitzer diese Information auch dem Kunden im Frontent des Shops zur Verfügung stellen.

Das man bei einem Hauptartikel in seinem Gambioshop die EAN/GTIN abbilden kann und diese auch noch updatesicher gestalten kann, ist den Admins meist bekannt.

Spätestens, wenn es um das dynamische Abbilden der Information bei den Attributen bzw. der Eigenschaften geht, so fehlt eine adäquate Lösung hierfür.

Wir haben eine Lösung erarbeitet, dass die Nummer bei den Artikeln im Shop nach Auswahl der Varianten anzeigt.

EAN/GTIN bei Eigenschaften/Varianten oder Attributen
EAN/GTIN bei Eigenschaften/Varianten oder Attributen

 

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, wenn auch Sie eine Erweiterung für die Anzeige der EAN/GTIN bei Eigenschaften/Varianten oder Attributen in Ihrem Frontend des Onlineshops, wie z. B. Gambio, modified Shopsoftware oder anderen Systemen, realisiert haben möchten. Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular!

Bilder in Massen von einem Server anhand der Bild-Url herunterladen

Leider kommt es in der Praxis immer noch vor, dass die Produktbilder vom Großhändler bzw. Lieferanten nicht vernünftig zur Verfügung gestellt werden können. Ein möglicher Grund: Wenn der Distributor im Ausland (EU) sitzt und die IT bzw. die Domain/der Webspace ausgelagert ist, die auch wiederum noch im Ausland (Drittland) sitzen, dann ist es relativ müßig eine vernünftige Kommunikation zu führen. Nicht jedes Unternehmen hat auch ein Webservice, um Daten abzufragen.

Nun gut: Zumindest bekommt man meistens eine Preisdatei, die den Link der Produktbilder enthält. Nun heißt es seitens Ihrem Lieferanten: Sie haben die Links und können sich dort die Bilder runterladen. Bei 10 Produkten kann man das sicherlich manuell machen, aber was machen Sie, wenn der Großhänder 100000 Produkte hat und Bildlinks auch noch mehrfach vorkommen können? Manuell absolut nicht machbar und vorallem nicht kundenfreundlich.

Ich möchte Ihnen eine Methode vorstellen, die die Bilder völlig automatisiert vom Server runterlädt.

Da Sie den Pfad des Bildes in der zur verfügunggestellten Datei haben, kann man die Bilder mittels unterschiedlichen wegen runterladen. Ein Weg wäre über ein Programm, welches bei Ihnen auf dem Rechner liegt und durch uns entwickelt worden ist:

Bilder automatisiert vom Webserver runterladen
Bilder automatisiert vom Webserver runterladen

 

In der bilder.csv-Datei stehen die Bildurls, die das Programm „Getimages“ automatisiert runterlädt. Die Downloads (Bilder) werden in das gewünschte Verzeichnis abgelegt und können anschließend von Ihnen bearbeitet werden, wenn Sie zum Beispiel eine kleinere Auflösung benötigen. Hierzu gibt es Bildbearbeitungsprogramme die Sie nutzen können.

Übrigens: Der Vorteil dieser Methode ist, dass Sie keinen eigenen dedizierten Webserver mit ausreichender Leistung benötigen, der auch wirklich mit dem Download der vielen Bilder zurecht kommt, da nämlich die Hardware von Ihrem Rechner greift. Wenn dann noch Ihr PC und der Lieferant einen starken Server hat, so können Sie die Bilder wirklich schnell runterladen.

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, wenn auch Sie schnell und massenhaft Bilder von einem Webserver runterladen und für z. B. Gambio, modified Shopsoftware oder anderen Gegebenheiten bereitstellen möchten. Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular!

 

Verwaltung und Zuordnung von Seriennummern im Onlineshop im Bereich Software, Hardware, Smartphones und viele mehr…

Eine Seriennummernverwaltung, wie man sie in Warenwirtschaftssystemen kennt, vermisst man oft in Shopsystemen. Da die Vergabe und Zordnung der Seriennummer zum Beispiel bei einem Softwarekauf, oft durch die Warenwirtschaft abgewickelt wird, werden die Seriennummern im Shopsystemen vernachlässigt oder es gibt zu wenig Anfragen bei dem Shophersteller, so dass eine Entwicklung und Implementierung im ersten Moment keine hohe Priorität hat.

Nun stellen sich folgende Fragen:

Was tun, wenn man nur mit dem Shopsystem arbeitet und die Seriennummern im Adminbereich den Artikeln zuordnen möchte?

Wie bekommt man beim Artikel die dazugehörige Seriennummer in der Bestellbestätigung angezeigt, so dass alles völlig automatisiert abläuft und auch eine Seriennummer beim Artikel, abhängig natürlich von der bestellten Menge der verkauften Software, entfernt wird?

Da man eine derartige benötigte Funktionalität in Form eines updatesicheren Moduls zum Beispiel im Gambioshop bereitstellen kann, kann man auch beruhigt darauf zurückgreifen. Man kann das Modul natürlich einfach halten, was die Administration der Seriennummern betrifft, so dass das Pflegen Ihrer Keys/Serials unkompliziert von statten geht. Die Fütterung und Trennung der Daten kann via Semikolon oder Komma erfolgen: Hier ein Beispiel:

 

Seriennummern-Verwaltung
Seriennummern-Verwaltung

 

Beispiel für die Bestellbestätigung Kunde und Admin:

Seriennummern in der Bestellbestaetigung
Seriennummern in der Bestellbestaetigung

 

Oder aber auch je nach Modulversion über eine separate E-Mail/Vorlage:

Separate E-Mail mit den Seriennummern
Separate E-Mail mit den Seriennummern

 

Im Backend bei dem Artikel sind nun 2 Seriennummern verbraucht bzw. nicht mehr verfügbar:

Seriennummern-Administration
Verbrauchte Seriennummern in der Administration

 

Der Prozess für die Vergabe/Löschung der Seriennummern erfolgt, wie bereits erwähnt, automatisch. Dieser kann zusätzlich mit der Versandart und/oder der Zahlart gekoppelt werden, was man ebenfalls automatisieren kann.

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, wenn auch Sie ein Modul für die Verwaltung und Zuordnung von Seriennummern in Ihrem Frontend/Backend des Onlineshops für die Bereiche Software, Hardware, Smartphones oder anderen Sparten, wie z. B. Gambio, modified Shopsoftware, oder andere, realisiert haben möchten. Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular!

Google Analytics E-Commerce-Tracking – Bestelldaten an Google übertragen

Im E-Commerce-Umfeld gibt es eine Menge an Instrumenten, denen man sich bedienen kann, um Daten zentral zu erfassen und zu messen.

Heute möchte ich kurz über die Verknüpfung des E-Commerce-Tracking Moduls in Verbindung mit Google Analytics und Ihrem Onlineshop berichten.

Auch hier gibt es eine sogenannte Schnittstellenbeschreibung bzw. Schnittstellendokumentation, wie die Bestelldaten (Transaktions- und Artikeldaten) an Google übermittelt werden können.

Folgende Felder sind relevant für die Transaktionsdaten. Dabei ist zu unterscheiden, ob es Pflicht- oder Kannfelder sind: id, affiliation, revenue, shipping und tax

Zu den Artikelbestelldaten gehören folgende Schlüssel: id, name, sku, category, price und quantity

Nach dem der Kunde seine Bestellung im Shop vollzogen hat, werden die Daten bzw. Variablen googlekonform übermittelt.

An dieser Stelle wird keine Bibliothek verwendet, sondern das E-Commerce-Tracking Plugin-Modul vor Absendung geladen. Vorteil dieser Technik: Das hält die ganze Prozedur schlank.

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, wenn auch Sie das Standard E-Commerce-Tracking Modul in Ihrem Webshop, wie z. B. Gambio, modified Shopsoftware, oder andere, implementiert haben  möchten. Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular!

EEK-Energieeffizienzklassen-Modul mit Anzeige des EU-Energielabels und Produktdatenblattes

In Zeiten von stetigen Gesetzesänderungen und neuen EU-Verordnungen bzw. Richtlinien müssen Shopsysteme sich den Anforderungen anpassen. Wie dringlich eine Anpassung umgesetzt wird, ist leider auch immer davon abhängig, ob es immer genug Kunden dafür gibt, die das benötigen und ob dafür dann Ressourcen freigegeben werden können. Nicht jede Änderung am Shopsystem ist eine einfache Anpassung, so dass hier ganz klar Faktoren zusammenlaufen, die sich in Prioritäten widerspiegeln.

Da bei der Implementierung bekannterweise viele Wege nach Rom führen, möchte ich in diesem Beitrag den Weg über ein Modul vorstellen, welches die Energieeffizienz oder auch den Energiebedarf von zum Beispiel Elektrogeräten, wie Waschmaschinen,  Fernseher, Kühlschränken, Staubsauger, Geschirrspüler, Leuchten und weiteren Haushaltsgeräten für den Endverbraucher darstellt.

Wenn Sie schon einmal im Saturn oder Mediamarkt waren, dann haben Sie mit Sicherheit diese europäischen Energie Label gesehen, die an den Geräten hängen. Seit 2010 gibt es eine sogenannte Bewertungsskala von Triple A (A+++) bis G. Dabei spiegelt der Buchstabe A einen niedrigeren und G einen höheren Energieverbrauch wider.

Welche Ansichten und Funktionalitäten die Extension bietet, möchte ich nun vorstellen:

Im Adminbereich (Backend) gibt es mehrere Schaltflächen, um

a) das Mini-Label mit dem Pfeil nach rechts, welches den Kunden über die Energieeffizienzklasse des Produktes informiert,

b) das dahinter verlinkte EU-Energielabel und

c) das Produktdatenblatt zuzuordnen.

Die Anlage der Energieeffizienzklassen A+++ bis G
Die Anlage der Energieeffizienzklassen A+++ bis G

 

Da es zu der Ausrichtung des unter Punkt a) beschriebenden Bildes verschiedene Meinungen gibt, wurde eine Schaltfläche integriert, die die Ausrichtung des Mini-Labels im Frontend in der Artikeldetailansicht steuert. Ebenso kann für die Listenansicht bzw. Kachelansicht eine andere Größe zugeordnet werden. Das darunter stehende Produktdatenblatt kann mit einem PDF-Dokument eingebettet und wahlweise mit einem Absatz bestickt werden. Sämtliche Einstellungen sind so entwickelt, dass die Daten produktbezogen eingegeben werden können, damit Sie relativ unabhängig und flexibel bleiben.

Kommen wir zum vorderen Bereich des Webshops:

Bei der Funktionalität im Frontend wurde auf das modale Dialog Fenster (Bootstrap) zurückgegriffen, damit das Energielabel zeitgerecht und im Einklang mit zum Beispiel der Gambio Shopsoftware dargestellt wird.

An folgenden Stellen wurde das Energieeffizienzklassen-Modul eingebunden: Bei den Boxen (Bestseller, Sonderangebote, neue Produkte und zuletzt angesehen), auf der Startseite (Unsere Empfehlungen, Angebote und neue Artikel), in der Kategorieübersicht für die Kachel- und Listenansicht, auf der Produktdetailseite, im Warenkorb, auf dem Merkzettel und zu guter Letzt auf der letzten Seite der Bestellung. Hier ein paar Screenshots aus einem Gambioshop. Die Bilder sind nur für die Testumgebung gewesen und stellen natürlich nicht die richtigen Bilder und Dokumente dar:

 

Energieeffizienzklassen auf der Startseite
Energieeffizienzklassen auf der Startseite

 

Kachelansicht in den Kategorien
Kachelansicht in den Kategorien

 

Listenansicht in den Kategorien
Listenansicht in den Kategorien

 

Detailansicht - Ausrichtung links vom Preis
Detailansicht – Ausrichtung links vom Preis

 

Detailansicht oberhalb vom Preis
Detailansicht oberhalb vom Preis

 

Ansicht im Warenkorb
Ansicht im Warenkorb

 

Ansicht im Merkzettel
Ansicht im Merkzettel

 

Ansicht EEK Checkout Confirmation
Ansicht EEK Checkout Confirmation

 

EEK - Anzeige EU-Energielabel
EEK – Anzeige EU-Energielabel

 

Ob Desktopversion, Tablet oder Smartphone, die Funktionalität und Ansicht ist identisch.

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, wenn auch Sie die Energieeffizienzklassen in Ihrem Onlineshop, wie z.B. dem Gambio Shopsystem oder andere, realisiert haben möchten. Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular!

Anzeige Lagerbestand bei Hauptartikeln mit und ohne Eigenschaften und Attributen im Frontend

Die Auffindbarkeit eines Artikels im Artikelstamm des Onlineshops ist enorm wichtig. Je mehr Informationen man abbildet, um so größer die Wahrscheinlichkeit, das dieser gefunden wird. Sowohl vom Kunden über die Suchmaschine oder direkt im Shop über die normale oder erweiterte Suche.

Als Service für den Kunden, kann man im Frontend u.a. diverse andere Merkmale eines Artikels abbilden. Dies ist zum Beispiel der verfügbare Lagerbestand. Nebst dem psychologischen Effekt, das gegebenenfalls ein Artikel nicht mehr in größerer Stückzahl verfügbar ist und man sich den sicherheitshalber 1x mehr bestellt und hinlegt, kann es auch vorkommen, dass andere Mitbewerber bzw. Shopbetreiber genau diese Information für beispielsweise Marketingaktionen nutzen wollen. Ist nur ein mögliches Szenario. Stichwort: EOL-Produkte (End-of-life) ohne näher auf die Thematik einzugehen.

Nun, wie kann man auf der einen Seite für Gäste den Bestand anzeigen lassen, aber auch dafür sorgen nicht die tatsächliche Menge abzubilden. Da gibt es mehrere Möglichkeiten, wobei ich jedoch gerne nur 1 Variante vorstellen möchte:

An dieser Stelle spielt es keine Rolle, ob das Produkt ein Hauptartikel, also für sich alleine steht oder ein Hauptartikel mit Eigenschaften / Attributen /Varianten / Variationen ist. Sobald zum Beispiel der Artikel einen Lagerbestand von größer gleich 10 Stück aufweist, kann man direkt folgendes anzeigen lassen:

Lagerbestand Eigenschaften / Attribute / Variationen / Varianten - mehr als 10 Verfügbar

Ist der Warenbestand kleiner gleich 9, so wird der tatsächliche Wert angezeigt. Beim Umswitchen der Eigenschaften / Attributen /Varianten / Variationen wird natürlich die korrekte Anzeige mit dem Kriterium des Bestandes angezeigt.

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, wenn auch Sie die Anzeige des Lagerbestandes bei Hauptartikeln mit und ohne Eigenschaften und Attributen im Frontend via Modul in Ihrem Shop, wie z. B. Gambio, modified Shopsoftware, oder andere, ändern möchten. Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular!