Das Gambio Master Update, Service Pack, Security Update, die Full- und Stable-Version zum kostenlosen Download

Heute möchte ich über das Gambio Master Update, Service Pack, Security Update, die Full- und Stable-Version sprechen und wie Sie sich die einzelnen Pakete kostenlos mit dem Gambio-Support runterladen können.

Master Update: Dieses Update-Paket wird in einem überschaubaren Zeitraum wiederkehrend und gebündelt mit vorhandenen Security/Service Packs sowie ggfs. Modulen (Beispiel: Datenschutz-Grundverordnung – DSGVO, Cookie-Consent-Tool etc.) von den Gambio Entwicklern bereitgestellt.

Service Pack: Diese Download-Pakete erscheinen immer nach vorangegangenen Master Updates. Ähnlich, wie bei den Microsoft Betriebssystemen und Software anderer Hersteller, beinhalten diese Versionen oft die bereinigten Gambio-Fehler, auch Bugs genannt, aus den Master Updates und ggfs. Anpassungen, die zum Beispiel aus wichtigen und aktuellen rechtlichen Erfordernissen her rühren. Die Service Packs könnten aber auch neue Features beinhalten oder zur Stabilität beitragen.

Security Upate: Dieses wichtige Gambio-Update kann viele Schwachstellen bzw. Scherheitslücken vom Onlineshop schließen. Entweder Sie werden durch Gambio entdeckt und geschlossen oder werden im Best-Case-Szenario durch freundliche User oder Gambio Agenturen direkt mit Gambio kommuniziert. Diese Änderungen werden im nächsten Release der Master Updates, Service Packs oder den Vollversionen inkludiert. Damit Hacker keinen Hackerangriff auf den Webshop durchführen und somit beispielsweise unbefugten Code via SQL einschleusen können, empfiehlt es sich so ein Security Patch einzuspielen. Gambio selbst stuft diese Sicherheitsupdates entsprechend mit den Prioritäten, wie hoch oder ähnlichem Status, ein. Wie dringlich ein Gambio Sicherheitsupdate ist, können wir Ihnen auch sagen, wenn Sie dies wissen möchten.

Gambioshop Fullversion: Dieses Paket beschreibt immer die aktuelle Vollversion des Gambio GX1, GX2, GX3 oder GX4 Softwarepaketes. Bedeutet, dass dieser Download der Shopsoftware alle neuen Features und Innovationen beinhaltet. Das sind sämtliche Teile aus den Masterupdates, Service Packs, Security Updates und Entwicklungen für zukünftige Gambio Updates. Leider sind diese Versionen nicht immer zugunsten der maximalen Stabilität und können Bugs beinhalten, die wiederum zu Lasten des Shopbetreibers gehen können.

Gambioshop Stableversion: Diese stabile Version ist immer die aktuelle Version des Gambio GX1, GX2, GX3 oder GX4 Softwarepaketes. Sie ist ohne die neuesten Features jedoch zugunsten der maximalen Stabilität. Bedeutet nicht, dass diese Version komplett fehlerfrei ist, aber weniger fehlerbehaftet, als die Full-Version.

Gambio kostenlos herunterladen?

Sämtliche Softwarepakete können Sie kostenlos herunterladen, wenn Sie den aktuellen Gambio Support gebucht haben und natürlich auch unseren Installationsservice buchen, wenn Updates eingespielt bzw. bestimmte Versionen installiert werden sollen.

Da wir immer am Geschehen sind und täglich mit Gambio Dienstleistungen zu tun haben, gehören solche Gambio Arbeiten zu unserem Tagesgeschäft und stellen eine Routinearbeit dar.

Welche Gambio-Downloadversion Sie nehmen müssen, damit diese mit Ihrer bisherigen Shopversion harmoniert, können wir Ihnen immer sagen, damit es im Nachgang keine Probleme mit dem Shop gibt.

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, wenn auch Sie ein Master Update, Service Pack, Security Update oder die Full-/Stable-Version durch unseren Installationsservice installiert haben möchten und Sie unsicher sind, welche Gambioversion zu tragen kommt. Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular!

Gambio-Modul: Zusatzfelder auf der Gambio-Rechnung und dem Lieferschein abbilden

Benötigen Sie ein Gambio-Modul, welches die Zustatzfelder (additonal fields) in den Rechnungen und Lieferscheinen abbildet?

Fangen wir von vorne an:

Jeder der im Gambio-Backend Artikel anlegt, kann auch individuelle Zusatzfelder für das Produkt anlegen. Der Bereich für die Zusatzfelder befindet sich standardmäßig oben direkt unter der erweiterten Konfiguration. Die erweiterte Konfiguration kommt direkt nach den Artikelstammdaten.

Als Beispiel nehmen wir Standardbezeichnungen zur Veranschaulichung. Dies sieht dann so aus, wie auf dem Screenshot:

Artikelstammdaten, erweiterte Konfiguration und Zusatzfelder
Artikelstammdaten, erweiterte Konfiguration und Zusatzfelder

Nachdem Sie die Bezeichnung und den Wert zugewiesen haben, gehen wir entweder auf die Schaltfläche Aktualisieren oder Speichern.

Das Ergebnis sollte nun im Frontend in der Produktdetailansicht, wie folgt aussehen:

Zusatzfelder in der Artikeldetailansicht
Zusatzfelder in der Artikeldetailansicht

Nun gehen wir mal davon aus, dass jemand diesen Artikel in den Warenkorb legt und eine Bestellung auslöst.

Nur kurz angemerkt:

Leider werden standardmäßig die Zusatzfelder im Warenkorb (shopping_cart.php), auf der letzten Seite der Bestellung (checkout_confirmation.php), in der Bestellbestätigung (order_mail.html bzw. order_mail.txt) und auf weiteren Seiten im Gambishop nicht angezeigt, was sehr schade ist. Die einzige Einstellung, die man im Gambio-Adminbereich hat, ist unter Darstellung > Template-Einstellungen > Zusatzfelder auf Detailseite aktivieren. Natürlich kann man diese Stellen entsprechend update-sicher so programmieren, dass die Zusatzfelder auch hier dargestellt werden können.

In diesem Beitrag geht es aber lediglich um die Rechnungen und Lieferscheine, die man im Gambio erstellen kann. Schauen wir uns mal im Backend diese Bestellung an und generieren eine Rechnung zu dieser Bestellung. Auf dem Screenshot können Sie sehen, das auch hier die Zusatzfelder fehlen:

Die Rechnung ohne Zusatzfeldern
Die Rechnung ohne Zusatzfeldern

Da in den Zusatzfeldern relevante Informationen oder wesentliche Merkmale zum Produkt stehen können, die auch auch für den Vertragsabschluss zwischen Verkäufer (Händler) und dem Käufer (Verbraucher oder Händler) von Bedeutung sind, möchte man natürlich diese weiteren Felder mit auf der Rechnung oder dem Lieferschein aufgedruckt haben.

Dieses Gambio-Modul bildet die Zusatzfelder zum Artikel auf der Rechnung oder dem Lieferschein ab. Leider kann man diese Stelle nicht update-sicher gestalten, da es keinen Hook-Point gibt, wo man andocken kann. Schauen wir mal, was uns die Gambio GX4 Version noch in naher und/oder ferner Zukunft bringen wird.

Ist das Modul aktiviert, erscheinen die hinterlegten Zusatzfelder aus dem Artikelstamm, auf dem jeweiligen benötigten Formular. Bleiben wir bei unserem Rechnungsformular:

Die Rechnung mit Zusatzfeldern
Die Rechnung mit Zusatzfeldern

Meiner Meinung nach, sollte diese individuelle Programmierung eigentlich von Hause aus bereitgestellt werden. Es gibt, und das muss man auch fairerweise dazu sagen, andere akute Baustellen: Fehlerbereinigung (Bugfixes), wichtige Core-Entwicklungen, Modulanpassungen, nötige Erweiterungen, um gewisse Module auf den neusten Stand zu bringen und so weiter und so fort.

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, wenn auch Sie ein Gambio-Modul haben möchten, dass die Zusatzfelder auf den Gambio-Rechnungen und -Lieferscheinen abbildet. Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular!

Gambio-SEO-Modul: noindex, nofollow, index und follow für den Google-Index

In meinem heutigen Beitrag, der schon eher für Fortgeschrittene gedacht ist, geht es um ein Gambio-SEO-Modul, welches den Robots-Meta-Tag und HTTP-Header X-Robots-Tag mit den Werten index, follow, noindex und/oder nofollow bei einer Gambio Content-, Kategorie- oder Produktseite beinflusst.

Zunächst einmal sollte man ein paar Dinge zu dem Thema wissen:

1. Der Robots-Meta-Tag befindet sich im <head>-Bereich der Webseite. Hier ein Auszug aus dem Quellcode:

<!DOCTYPE html>
<html xmlns=“http://www.w3.org/1999/xhtml“ dir=“ltr“ lang=“de“>
<head>


<meta name=“robots“ content=“index“ />


</head>
<body>


</body>
</html>

2. Der HTTP-Header X-Robots-Tag befindet sich in der HTTP-Header-Antwort der jeweiligen aufgerufenen Url im Gambioshop. Dieser sieht, wie folgt aus:

HTTP/2.0 200 OK
date: Tue, 15 Sep 2020 11:38:42 GMT
server: Apache
expires: Thu, 19 Nov 1981 08:52:00 GMT
cache-control: no-store, no-cache, must-revalidate
pragma: no-cache
x-robots-tag: index
content-encoding: gzip
vary: Accept-Encoding
content-type: text/html; charset=utf-8
X-Firefox-Spdy: h2

3. Auch lässt Google sogenannte kombinierte Indexierungs- und Bereitstellungsanweisungen zu. Diese könnten, wenn es um den <head>-Bereich im Quelltext geht, wie folgt sein:

<meta name=“robots“ content=“index,follow“ />
<meta name=“robots“ content=“noindex,follow“ />
<meta name=“robots“ content=“index,nofollow“ />
<meta name=“robots“ content=“noindex,nofollow“ />

Und in der HTTP-Header-Antwort:

x-robots-tag: index,follow
x-robots-tag: noindex,follow
x-robots-tag: index,noindex
x-robots-tag: noindex,noindex

Möchten Sie mehr Infos hierzu, dann können Sie sich in der Referenzdokumentation von Google austoben: https://developers.google.com/search/reference/overview?hl=de

Zurück zum eigentlichen Thema:

Wer Suchmaschinenoptimierer ist und Suchmaschinenoptimierung (SEO) betreibt, möchte exakt auf diese Attribute Einfluss nehmen, damit der Googlebot-Crawler für bestimmte Seiten im Onlineshop eine Info und somit die Handlungsanweisung bekommt, was er tun soll. Es gibt natürlich auch noch andere Szenarien, warum man Webseiten beinflussen möchte, die einen Einfluss auf den Google-Index haben soll. Auch gibt es weitere Crawler innerhalb der Google-Familie sowie Attribute auf die ich nicht eingehen werde.

Wenn man das Shopsystem Gambio mit dem CMS WordPress verschmelzen möchte und an einem Punkt angelangt ist, eine technische Harmonie zwischen beiden Systemen herzustellen, stößt man im Gambio schnell an seine Grenzen. Denn es gibt leider keine Schaltfläche im Gambio, wo man explizit sagen kann, welche Einstellung man gerne hätte, um Einfluss auf den Google-Index zu nehmen.

Im Rahmen von sehr vielen Kundenprojekten in Kombination mit den Systemen, wie WordPress und dem Gambio Onlineshop, sind viele Module für Gambio entstanden. Unter anderem auch dieses tolle Modul, wo man explizit jeder Webseite, also jeder Url, sagen kann, welchen Status er bereitstellen soll. Das betrifft den Content-, die Kategorie- und Produktseiten.

Dieses Gambio-Modul ist update-sicher programmiert worden und hat keinen Einfluss darauf, ob man mit dem Honeygrid- oder Malibu-Theme arbeitet oder noch das alte Honeygrid-Template benutzt. Das Modul ist nicht für Gambio-Cloud-Versionen gedacht sondern für Shopbetreiber, die selber den Onlineshop bei einem Hoster liegen haben.

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, wenn auch Sie ein Gambio-SEO-Modul haben möchten, dass die Seiten mit noindex, nofollow, index und/oder follow für den Content, die Kategorien und Produkte beinflusst, die wiederum Einfluss auf die Google-Suchergebnisse haben. Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular!