In meinem heutigen Beitrag, der schon eher für Fortgeschrittene gedacht ist, geht es um ein Gambio-SEO-Modul, welches den Robots-Meta-Tag und HTTP-Header X-Robots-Tag mit den Werten index, follow, noindex und/oder nofollow bei einer Gambio Content-, Kategorie- oder Produktseite beinflusst.

Zunächst einmal sollte man ein paar Dinge zu dem Thema wissen:

1. Der Robots-Meta-Tag befindet sich im <head>-Bereich der Webseite. Hier ein Auszug aus dem Quellcode:

<!DOCTYPE html>
<html xmlns=“http://www.w3.org/1999/xhtml“ dir=“ltr“ lang=“de“>
<head>


<meta name=“robots“ content=“index“ />


</head>
<body>


</body>
</html>

2. Der HTTP-Header X-Robots-Tag befindet sich in der HTTP-Header-Antwort der jeweiligen aufgerufenen Url im Gambioshop. Dieser sieht, wie folgt aus:

HTTP/2.0 200 OK
date: Tue, 15 Sep 2020 11:38:42 GMT
server: Apache
expires: Thu, 19 Nov 1981 08:52:00 GMT
cache-control: no-store, no-cache, must-revalidate
pragma: no-cache
x-robots-tag: index
content-encoding: gzip
vary: Accept-Encoding
content-type: text/html; charset=utf-8
X-Firefox-Spdy: h2

3. Auch lässt Google sogenannte kombinierte Indexierungs- und Bereitstellungsanweisungen zu. Diese könnten, wenn es um den <head>-Bereich im Quelltext geht, wie folgt sein:

<meta name=“robots“ content=“index,follow“ />
<meta name=“robots“ content=“noindex,follow“ />
<meta name=“robots“ content=“index,nofollow“ />
<meta name=“robots“ content=“noindex,nofollow“ />

Und in der HTTP-Header-Antwort:

x-robots-tag: index,follow
x-robots-tag: noindex,follow
x-robots-tag: index,noindex
x-robots-tag: noindex,noindex

Möchten Sie mehr Infos hierzu, dann können Sie sich in der Referenzdokumentation von Google austoben: https://developers.google.com/search/reference/overview?hl=de

Zurück zum eigentlichen Thema:

Wer Suchmaschinenoptimierer ist und Suchmaschinenoptimierung (SEO) betreibt, möchte exakt auf diese Attribute Einfluss nehmen, damit der Googlebot-Crawler für bestimmte Seiten im Onlineshop eine Info und somit die Handlungsanweisung bekommt, was er tun soll. Es gibt natürlich auch noch andere Szenarien, warum man Webseiten beinflussen möchte, die einen Einfluss auf den Google-Index haben soll. Auch gibt es weitere Crawler innerhalb der Google-Familie sowie Attribute auf die ich nicht eingehen werde.

Wenn man das Shopsystem Gambio mit dem CMS WordPress verschmelzen möchte und an einem Punkt angelangt ist, eine technische Harmonie zwischen beiden Systemen herzustellen, stößt man im Gambio schnell an seine Grenzen. Denn es gibt leider keine Schaltfläche im Gambio, wo man explizit sagen kann, welche Einstellung man gerne hätte, um Einfluss auf den Google-Index zu nehmen.

Im Rahmen von sehr vielen Kundenprojekten in Kombination mit den Systemen, wie WordPress und dem Gambio Onlineshop, sind viele Module für Gambio entstanden. Unter anderem auch dieses tolle Modul, wo man explizit jeder Webseite, also jeder Url, sagen kann, welchen Status er bereitstellen soll. Das betrifft den Content-, die Kategorie- und Produktseiten.

Dieses Gambio-Modul ist update-sicher programmiert worden und hat keinen Einfluss darauf, ob man mit dem Honeygrid- oder Malibu-Theme arbeitet oder noch das alte Honeygrid-Template benutzt. Das Modul ist nicht für Gambio-Cloud-Versionen gedacht sondern für Shopbetreiber, die selber den Onlineshop bei einem Hoster liegen haben.

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, wenn auch Sie ein Gambio-SEO-Modul haben möchten, dass die Seiten mit noindex, nofollow, index und/oder follow für den Content, die Kategorien und Produkte beinflusst, die wiederum Einfluss auf die Google-Suchergebnisse haben. Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular!